Sie sind hier > Photovoltaik > Förderung / Finanzierung

Förderung / Finanzierung

Solarförderung – 20 Jahre garantierter Festpreis

Gründe, auf Solarstrom zu setzen, gibt es viele. Doch egal, warum Sie sich für eine Solaranlage entscheiden: Der Staat unterstützt Sie dabei mit einer Photovoltaik-Förderung.

 

Speisen Sie Ihren produzierten Strom 20 Jahre lang zum gesetzlich garantierten Festpreis in das örtliche Stromnetz ein. Je nach Größe und Bauart der Photovoltaikanlage erhalten Sie nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) 2012 bis zu 24,43 Cent pro Kilowattstunde.

 

Eigenverbrauch lohnt sich

Was viele nicht wissen: Schon seit 2009 wird nicht nur die Netzeinspeisung vergütet, sondern auch der Photovoltaik-Strom, der vom Erzeuger selbst verbraucht wird. Egal ob Waschmaschine, Geschirrspüler oder Kühlschrank: Betreiben Sie Ihre Haushaltsgeräte mit Ihrem eigenen umweltfreundlichem Strom.

Wir beraten Sie gerne und suchen mit Ihnen die sinnvollste Lösung, Photovoltaik zu nutzen, aus.

 

Ihre Solarfinanzierung – Zinsgünstige Darlehen

Selbst ohne Eigenkapital ist die Finanzierung einer Solaranlage möglich: Die bundeseigene KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau) vergibt zinsgünstige Kredite für private Solarfinanzierungen und unterstützt Sie damit beim Bau oder Kauf einer Photovoltaikanlage oder bei der Erweiterung Ihrer Modulfläche.

 

Und das Beste: Sie können sich auf diese Weise bis zu 100 Prozent der förderfähigen Nettoinvestitionen (maximal 10 Mio. Euro) fremdfinanzieren lassen.

 

Ihr Denne - Dach & Solar Fachpartner informiert Sie gerne über Finanzierungsmöglichkeiten und hilft Ihnen bei der Antragstellung und allen anderen Formalien.

 

Neuregelung und Vereinfachung der Finanzierungsmöglichkeiten von Solarstromanlagen bei der KfW

Seit 1. Januar 2009 können Anträge zur Finanzierung von Solarstromanlagen über das KfW-Programm Erneuerbare Energien, Programmteil Standard gestellt werden.

 

KfW-Programm Erneuerbare Energien (270)

Datum: 01/2009

 

Investitionskredite für Maßnahmen zur Nutzung Erneuerbarer Energien

Das KfW-Programm Erneuerbare Energien dient der langfristigen Finanzierung von Maßnahmen zur Nutzung Erneuerbarer Energien zu einem günstigen Zinssatz. Im Programmteil "Standard" wird die Nutzung Erneuerbarer Energien zur Erzeugung von Strom bzw. Strom und Wärme in KWK gefördert.

 

Programmteil "Standard"

Wer kann Anträge stellen?

  • In- und ausländische Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft, die sich mehrheitlich in Privatbesitz befinden.
  • Unternehmen, an denen Kommunen, Kirchen oder karitative Organisationen beteiligt sind.
  • Freiberuflich Tätige.
  • Natürliche Personen und gemeinnützige Antragsteller die wirtschaftlich tätig sind.

Was wird mitfinanziert?

 

Investitionen zur Nutzung Erneuerbarer Energien in Deutschland

 

Maßnahmen:

  • zur Errichtung, Erweiterung und zum Erwerb von Anlagen, die die Anforderungen des Gesetzes zur Neuregelung des Rechts Erneuerbarer Energien im Strombereich ("EEG") vom 25.10.2008 (BGBl. 2008 Teil 1 Nr. 49, S. 2074) erfüllen.

In welchem Umfang wird gefördert?

Finanzierungsanteil: bis zu 100 % der förderfähigen Nettoinvestitionskosten

Kredithöchstbetrag: in der Regel maximal 10 Mio. Euro

 

Informationen:
Konditionen
Förderbedingungen


LfA Förderbank Bayern

Konditionen
Bedingungen

Förderprogramme der Landwirtschaftlichen Rentenbank


Wirtschaftlichkeitsberechnung zur Kalkulation nutzen
Nutzen Sie den IBC Solar Wirtschaftlichkeitsberechnung, um die Rentabilität Ihrer Photovoltaikanlage anhand der geplanten Finanzierung einfach und schnell zu errechnen.

© Denne GmbH 2016